Aktuelles

Ferienfreizeit auf der grünen Insel

Die ganze Schönheit der Insel Spiekeroog haben 22 Alleinerziehende mit ihren 27 noch nicht schulpflichtigen Kindern so kurz vor den Sommerferien erleben können. „Die Insel ist für mich ein echtes Urlaubsparadies“, zeigte sich Beata sehr begeistert, „Natur pur, die Ruhe, das Inseldorf mit dem idyllischen Dorfkern, die Dünen und die weitläufigen Sandstrände.“ Natürlich hat das durchgehend sonnige Wetter den Aufenthalt besonders bereichert.
Auf Einladung der Renate Gehring-Stiftung haben die Mütter mit ihren Kindern eine unbeschwerte Woche im Haus Wolfgang verbracht. Das Haus liegt im Schutzgebiet an den Dünen mit eigenem Zugang zum Strand und bietet alle Voraussetzungen für einen heimeligen Aufenthalt.

Die Freizeitleitung lag in den bewährten Händen von Larissa Lakämper und Felix Kupferschmidt. Von den beiden wurden vielfältige Angebote gemacht und organisiert: Die Einstimmung auf das Reizklima der Nordsee und das Erläutern der Abfolge von Ebbe und Flut fand aufmerksame Zuhörer. Die unterschiedlichen Gewohnheiten der Familien wurden erfahren und akzeptiert. Spielerisches Kennenlernen und gemeinsame Mahlzeiten sorgten für ein Miteinander. Die Kinder tobten um das Haus und am Strand herum. Am Meer wurden Burgen gebaut und in den Dünen Schätze gesucht. Mit gesammelten Naturmaterialien wurden gebastelt und Sandkleister-Matschbilder erstellt oder T-Shirts bemalt. Auf der Kutterfahrt erlebte man das Fischen von Meerestieren und konnte ganz nah Seehunde beobachten. Mit gebastelten Stöcken wurde Stockbrot für das Abendessen gebacken. Auf der Terrasse gab es Spiele und Musik. Die tägliche abschließende Lieder- und Geschichtenrunde am Abend war besonders beliebt. Es gab aber jeden Tag viel Zeit für sich selbst und man konnte die Seele baumeln lassen oder auf eigene Faust etwas unternommen.

„Es ist ein wunderschönes Gefühl, nicht allein zu sein. Dieses Angebot der Renate Gehring-Stiftung ist für uns eine ganz große Hilfe“ betonte Shabnam.